Winterdüfte für kalte Tage

So sorgen Sie für das richtige Raumaroma

Kaum etwas kann die Raumatmosphäre so sehr mindern wie unangenehme Düfte und Gerüche. Geben Sie daher Acht, welche Düfte Sie in Ihren Räumen einsetzen und welche besser nicht. Gerade in der Winterzeit gehören gute Düfte in der heimeligen Stube einfach dazu – nur das WIE und WAS ist entscheidend. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps sowie Informationen zu beliebten Winterdüften und ihren Wirkungen.

Tannennadeln, Orangen, Zimt: all diese Düfte werden automatisch mit Weihnachten assoziiert. Sie tragen dazu bei, Ihren Gästen eine Atmosphäre zum Wohlfühlen zu bieten, in der sie gerne verweilen.

Natürlichkeit ist essentiell

Für die Raumbeduftung sollten nur 100 % naturreine ätherische Öle eingesetzt werden, denn pflanzlich gewonnene Öle sind eine Sprache, die unser Körper versteht. Bei Düften mit auffälligen Bezeichnungen heißt es kritisch zu sein: was steckt in wohlklingenden Namen wie „Waldzauber“ oder „Winterpunsch“ wirklich drin? Meist bestehen diese Produkte nicht aus natürlichen Ölen, sondern aus Chemie aus dem Labor. Findet man Bezeichnungen wie „naturidentisch“, „synthetisch“ oder „Duftöl“ und „Parfumöl“, sollte man von einem Fläschchen die Finger lassen. Synthetisch erzeugte Düfte sind oft zu penetrant, können den Geruchssinn überreizen und zu Kopfschmerzen, gedrückter Stimmung und Unbehagen führen.

Herrliche Winterdüfte

Tannenduft wirkt erfrischend

Tannenduft liegt in der Luft

  • Zitrusöle: Orange, Mandarine, Grapefruit oder Zitrone erinnern an den warmen Süden, duften frisch und vermitteln ein Gefühl von Reinheit. Ihnen wird eine stimmungsaufhellende und entspannende Wirkung zugeschrieben.
  • Zimt wirkt anregend, ausgleichend und nervenstärkend.
  • Vanille wirkt aphrodisierend, erheiternd und wärmend
  • Nadelbaumduft soll zum Stressabbau beitragen und Kraft schenken, außerdem wird das waldige Aroma für vitalisierend gehalten.

Weniger ist mehr

Übertreiben Sie es nicht mit dem Raumaroma: Je nach Raumgröße reichen bereits wenige Tropfen natürlicher Öle. Wenn der Duft gerade an der Wahrnehmungsschwelle liegt, dann haben Sie die richtige Dosierung Ihrer Öle erreicht.

Mit Duftsteinen, Aromalampen und Raumbeduftungsgeräten, angepasst an die jeweilige Raumgröße, lässt sich der Duft im Raum verteilen. Mit elektrischen Raumbeduftungsgeräten gelingt die gleichmäßige Verteilung des Aromas am besten.

Regen Sie die Stimmung Ihrer Gäste an, indem Sie den richtigen Raumduft einsetzen. Anregungen für die Gestaltung Ihres Hotels oder Gastronomiebetriebs erhalten Sie in der Hotel & Design Werkstatt Salzburg. Ihre Wohnträume werden professionell erfüllt von Aromea, die mit hochwertigsten Materialien Design-Ideen verwirklichen.